~~~~ Magical Diary
(nach-) denken

im leben is alles vergänglich und hat viel mit geduld zutun... aber im vordergrund bei mir steht momentan auch noch ganz viel angst, angst um menschen die ich (sehr) lieb habe!!! aber wieso können einige einfach sorglos und mit voller freude ihr leben leben und genießen und andere haben gleich sorgen und probleme die für 10 menschen ausreichen??? meine mama hat leukämie und ihr gehts momentan echt ma beschissen, ner freundin von mir fallen die haare aus und keine weiß so genau warum und ihr sohn is auch ständig im krankenhaus(das is schon seit zweites zuhause), gerti wird am dienstag um 7.00h operiert und bei ihr weiß auch niemand was sie hat, der mann von dem besten freund meiner mutter liegt mit verdacht auf nen herzinfakt im krankenhaus und mein aller liebster lieblings nachmar wurde angefahren und dann nochma überfahren... das leben macht mir echt angst, die ganzen dinge, die so gelaufen sind, waren bisher eigentlich beschissen und nur von seltenen glücksmomenten geprägt... auch wenn alle immer sagen "das wird schon" oder ähnliches, glaube ich daran nich mehr so ganz, immer wenn ich denke, so jetzt wirds besser, kommt was neues schlechtes! gibt es vielleicht irgendwo wen, der das glück oder glücklich sein auf die menschen verteilt und es genau dosiert oder haben es einige einfach nur beschissen getroffen? ich fühle mich manchma so überaus hilflos und bin verwirrt, 'wie geh ich damit um?' was kann ich tun' womit helfe ich' und nebenbei geh ich 7 bis 9 stunden arbeiten 6 tage die woche und habe auch noch freunde... wann also mal so richtig nachdenken und philosophieren? garnich!? oder zwischen durch, wenn ich von einem zum anderem unterwegs bin??? so wirklich abschalten kann man sowieso nich, alles verdrängt den scheiß nur und verdrängung is nich grad gold wert, wenn ich an die vergangenheit denke, wo mir heute noch bilder von hoch kommen und die sich anfühlen als wäre es mehr als real, überreal, da gruselt es mir! ich bin einfach unheimlich nachdenklich und ab und zu merkt man es auch, ich schaue dann irgendetwas an, aber man sieht ganz genau, dass ich weit weit entfernt von der gegenwart bin mit meinen gedanken und die leute, die meine vergangenheit kennen wissen meist, wo ich mit meinen gedanken mal wieder bin, nur reden darüber fällt mir doch sehr schwer...

mit unserem früheren religionslehrer haben wir viel über den sinn des lebens geredet oder auch gerätselt... definiere den sinn des lebens, gib ihm eine form, eine gestalt, eventuell auch eine seele, was kommt denn da raus!? jeder mensch hat nen anderen sinn, aber eine genaue devinition gibt es dennoch nicht, auch wenn fast jeder mensch einen hat, worin er besteht oder wie er gar aussieht kann man kaum in worte fassen und selbst wenn doch, kann man ihn meist nicht erklären... warum? wieso? weshalb? wozu überhaupt? auch ohne einen genau definierbaren sinn, man lebt  trotzdem! wenn man keinen sinn in seinem leben hat, selbst wenn man genau nachdenkt und sucht, lebt man dann schlechter oder besser? is der sinn des lebens vielleicht nur ein gefühl, der sicherheit, der zufriedenheit, dass einem glauben macht, man lebt für etwas oder jemand? heißt es nich "lebe nicht für andere, sondern für dich!" ich kann um ehrlich zusen nich genau sagen, ob ich einen sinn in meinem leben habe, spontan würde ich behaupten, dass ich keinen habe, aber vielleicht habe ich unbewusst einen und weiß es einfach nur noch nich... ich denke, für etwas muss ich ja leben, oder bin ich nur durch die damalige liebe meiner eltern geboren? viele zeigen mir den vogel, aber es wird oft nur falsch aufgefasst, ich meine vielmehr, kommt eventuell jeder mensch mit einer bestimmten aufgabe auf die welt, und die entstehung is nur blödsinn den uns die mediziner erzählen? eui, das macht mich selber ganz konfus!!! ich habe viele verschiedene ansichten des lebens, weiß nur noch nich, welche am bescheuertsten is um sie über bord zu schmeißen ) also, im prinzip is das alles ziemlich viel müll den ich hier tippsel, aber irgendwie, is der müll in einigen sichtweisen recht interessant, zumindest bis ich zu dem punkt angelang bin, wo mir nur noch eine frage bleibt:

wieso, wozu leben wir menschen???

nur weil die eltern "geil" waren und der samen in das ei eingedrungen is u.s.w.???

16.2.07 17:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de